EINEN MOMENT

Anpassung der Prüfvoraussetzung für Bund und Berlin

Anpassung der Voraussetzungen für Prüfvorlagen der deutschen Prüfgebiete nach 1949

VP Verbandsprüfer Axel Dörrenbach nimmt Prüfvorlagen der westdeutschen Prüfgebiete nach 1949 (also Deutsche Bundespost, Deutsche Bundespost Berlin und Deutsche Post AG) nur noch ab einem Nettowert (Handelswert) von € 300,00 an. Das entspricht aktuell etwa einem Katalogwert ab € 2.000,- ++. Grund für diese Einschränkung ist, dass aufgrund der Marktschwäche für die genannten Gebiete bei geringwertigeren Prüfvorlagen die anhängigen Prüfentgelte und Nebenkosten nicht mehr ökonomisch sinnvoll abzurechnen sind.

Prüfvorlagen sind daher in jedem Fall vorher per Email, whatsapp oder telefonisch abzustimmen. Prüfobjekte vor 1945 werden auch zukünftig uneingeschränkt bearbeitet.

Zurück